Ausgewäle Artikel
Der Diamant - der Stein der Steine

Der Diamant - der Stein der Steine

Diamanten gelten als die begehrtesten und wertvollsten Edelsteine. Einen oder sogar mehrere Diamanten in einem edlen Collier verarbeitet ist für viele Frauen ein Traum, der sich vielleicht nie erfüllt. Es gibt auch bei Diamanten Unterschiede in der Qualität, es ist nicht jeder Diamant so rein und so wertvoll, wie es scheint.

Bloß ein Fünftel aller Diamanten eignet sich zur Verarbeitung im Schmuckbereich. Der Hauptteil wird in Handwerk, Technik und Industrie verwendet. Diamanten gelten als die härtesten Steine der Welt und sind daher als Schneid- und Schleifwerkzeug äußerst beliebt.

Der Schmuckstein Diamant wird nach den 4 Cs bewertet. Diese stehen für Carat, Colour, Clarity und Cut. Carat ist sicherlich das bekannteste C und wird auch direkt mit Diamanten in Verbindung gebracht. Carat bezeichnet das Gewicht eines Steines. Je höher das Gewicht also die Karatzahl ist, desto wertvoller ist der Stein meistens, da größere und schwerere Diamanten seltener sind.

Die Klarheit oder die Reflektion des Licht hängt von der ?Clarity? eines Diamanten ab. Je klarer er ist, desto reiner und weniger "verschmutzt" ist er. Clarity bedeutet Reinheit. Fehler oder Verschmutzungen in einem Diamanten senken den Wert. Wirklich lupenreine Steine sind daher sehr selten.

Das letzte C steht für Cut. Der Schliff kann einen Diamanten zerstören oder ihn unendlich wertvoll machen. Ein perfekt geschliffener Stein reflektiert fast das komplett einfallende Licht und wirkt schöner und brillanter.

Naturalgems