Ausgewäle Artikel
Kindergeld und Elterngeld - Die Hilfe vom Staat

Kindergeld und Elterngeld - Die Hilfe vom Staat

Wer sich heutzutage zur Gründung einer Familie entscheidet, bekommt vom deutschen Staat Zuschüsse in Form von Elterngeld sowie dem Kindergeld. Das Elterngeld gibt es, in dieser Form, erst seit Januar 2007. Alle Kinder, die ab dem 01.Januar 2007 geboren wurden, berechtigen die Eltern dazu, Elterngeld zu beziehen.
Das Elterngeld richtet sich nach dem letzten Einkommen des Antragstellers, dieser muss jedoch in den vergangenen zwölf Monaten berufstätig gewesen sein, um sein Einkommen angerechnet zu bekommen. Es werden maximal 67% des letzten Einkommens ausgezahlt, jedoch nicht mehr als 1800 Euro pro Kind. Bei Mehrlingsgeburten gibt es noch 300 Euro pro Kind dazu.
Geringverdiener können unter Umständen die Geringverdiener Komponente nutzen, dann kann das Elterngeld bis zu 100% des Einkommens ausmachen.
Auch Geschwisterkinder unter sechs Jahren tragen zur Erhöhung des Elterngeldes bei, hier gibt es 10%, mindestens aber 75 Euro mehr. War der Antragssteller in den letzten zwölf Monaten nicht berufstätig, so beträgt das Elterngeld 300 Euro im Monat. Das Elterngeld wird über einen Zeitraum von zwölf Monaten gezahlt, kann aber um zwei Monate verlängert werden, wenn sich der Partner dazu entschließt, den Sprössling zu versorgen, und ist steuerfrei, wird aber bei der Einkommenssteuererklärung berücksichtigt. Voraussetzung zur Zahlung des Elterngeldes ist, dass der Antragssteller seinen Wohnsitz in Deutschland hat und das Kind in seinem Haushalt lebt und vom Antragssteller betreut wird.
Kindergeld gibt es vom Staat 154 Euro für die ersten drei Kinder, für jedes weitere 179 Euro. Das Kindergeld dient zur Familienförderung und muss, genau wie das Elterngeld, schriftlich beantragt werden.
Die Kinder müssen per Geburtsurkunde nachgewiesen werden.
Das Kindergeld muss bei der Familienkasse beantragt werden. Eine Ausnahme bildet hier der öffentliche Dienst, hier wird das Kindergeld direkt vom Arbeitgeber gezahlt. Kindergeld bekommen Familien bis das Kind das 18.Lebensjahr vollendet hat, steht das Kind noch mitten in der Ausbildung oder im Studium, so kann das Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr bezogen werden.
Im Normalfall sind die Eltern anspruchsberechtigt, sie können jedoch das Kindergeld an die Kinder abtreten, dann erhalten die Sprösslinge das Geld.
Kindergeld bekommt immer nur ein Elternteil.

Peter Piekarz